top of page
Suche
  • AutorenbildKatja Reuther

Energie folgt dem fokus! Oder einem Hund....





Die Energie folgt deinem Fokus.


Und hat mich auf den Hund gebracht. In diesem Video eher den Hund auf mich!


Die Geschichte, wie das passiert ist, ist selbst für mich fast unfassbar. Jedoch ist es ein klarer Beweis, dass die obige Aussage stimmt!


Auf dem Video ist Benji, ein Hundewelpe, oder bald Teenager, 7 Monate alt. Hund und Besitzer kannte ich bis vor 1 Woche nicht, die Besitzer habe ich bis heute noch nie gesehen.


Was ist passiert? Oder besser gesagt: wie?


Die Geschichte hat tatsächlich einen Aufbau, das kann man schon fast nicht mehr Zufall nennen.

Erstens wünsche ich mir seit JAHREN einen Hund, die Zeit wäre perfekt, jedoch sagt meine Hausverwaltung: njet.


Jetzt haben 3 meiner Coaching Kundinnen Hunde. 2 davon Welpen. Das Thema Hund ist also allgegenwärtig in unseren Gesprächen.


Anfang Februar hatte ich ein Meeting, bei welchem eine wunderschöne Ridge Back Hündin anwesend war. Und mein unerfüllter Wunsch eines eigenen Hundes drückte mal wieder durch und ich schwelgte in Visionen, wie ich mit meinem Van und Hund in den Süden fahre.


Vor 2 Wochen fuhr ich mit meinem Van nicht in den Süden, jedoch nach Fahrwangen, um diesen mit einer neuen Matratze aufzumagazinieren. Und da ich schon mal am Hallwilersee war, ging ich dort gleich noch in den See zum Kaltbaden (mein neustes Hobby). Noch während ich mich im Van umzog versammelte sich eine Welpenschule hinter meinem Fahrzeug. Selbstverständlich bin ich raus und bekam mehrere «Jöööh» Anfälle! Ich durfte die Kleinen knuddeln und sprach mit der Trainerin. Welche Schule sie als Hundetrainerin empfiehlt? Sie nannte sie mir und siehe da, es war genau die meiner Kundin! Was für ein Zufall, dachte ich mir.


Von Samstag auf Sonntag träumte ich, dass ich einen braunen Welpen erhalte, der mir die Hand ableckt, mir dann aber sofort wieder weggenommen wird und ich in Tränen ausbrach.


3 Stunden später erhalte ich über das App «Trusted Houssitters» eine Direktanfrage einer indischen Familie aus Zürich, sie mussten aufgrund eines familiären Notfalls nach Indien und haben ihren Hund einer Bekannten in die Obhut gegeben, die nicht mit ihm zurechtkommt. Ob ich aushelfen könne, sie seien aus der Ferne verzweifelt auf der Suche nach einem neuen Platz. Trusted Houssitters funktioniert zwar nicht nach diesem Prinzip, wer da mehr wissen möchte, gerne mal hier reinschauen. https://www.trustedhousesitters.com/

Long story short: ich holte 24 Stunden nach meinem Traum einen braunen Hundewelpen ab, der mir innert kürzester Zeit die Hand leckte. Er bleibt 14 Tage bei mir und ich werde auf jeden Fall in Tränen ausbrechen, wenn ich ihn wieder zurückgeben werde.


Aus dieser Geschichte habe ich etwas Wichtiges gelernt:

Energie folgt nicht einfach dem Fokus. Sondern nur dem Fokus, bei dem du aus vollem Herzen dabei bist, die Emotionen dieses Wunsches, deines Fokus wirklich fühlst.


Diese Erfahrung hat mich nun dazu gebracht, meine Vision, die ich vor Jahren erarbeitet habe, zu hinterfragen. Ich frage mich schon lange, warum es nicht mehr so funktioniert, wie ich das doch damals visualisiert und stark gespürt habe? Weshalb kommt es nicht? Jetzt habe ich gemerkt, ich fühle sie nicht mehr.


Es ist also an der Zeit, meine Vision umzudenken, umzuschreiben und mir mit Bildern neu zu visualisieren, bis der Funken in meinem Inneren ein Hupf macht und ich Glücksgefühle und Freude spüre, alleine am Gedanken daran. Dann bin ich wieder auf dem richtigen Weg.


Nur so funktioniert dieses Prinzip!


Die Visionsarbeit ist in meinem Coaching eine wichtige Übung, damit meine Kunden spüren, wie sie sich in ihrer beruflichen Zukunft fühlen möchten und den Fokus darauf richten können. So kann das Segel für eine zufriedene Tätigkeit in die richtige Richtung gesetzt und die Energie darauf ausgerichtet werden.


Ich musste erst auf den Hund kommen, um das für mich selbst wieder einmal zu realisieren.

0 Kommentare

Comments


bottom of page